Termin online vereinbaren

Dr. med. Peter Stauch

Dr. med. Peter Stauch

Dr. med. Peter Stauch hat noch keine Informationen über sich angegeben

Leistungsentwicklung in der bariatrisch-metabolischen Chirurgie

In 2008 wurde die laparoskopische Schlauchmagenanlage erstmals als primär eigenständiges Operationsverfahren durchgeführt. Bereits zwei Jahre später war er aufgrund seiner sehr guten Ergebnisse in Hinblick auf Gewichtsverlust und Lebensqualität der häufigste bariatrische Eingriff und löste den Magenbypass ab. Seitdem nimmt sowohl die absolute Anzahl des Schlauchmagens als auch sein prozentualer Anteil an der Gesamtzahl der bariatrischen Eingriffe weiterhin zu. In 2013 betrug die Anzahl der Schlauchmagenanlagen in Deutschland 4392, was einem prozentualen Anteil von 50,4 % aller bariatrischen Eingriffe entspricht.

Am Rande des des 8. Frankfurter Meetings "Laparoscopic Surgery in Obesity and Metabolic Disorders" hat die Expertengruppe Metabolische Chirurgie eine Pressekonferenz abgehalten, in der unter anderem die neue „S3-Leitlinie Adipositas: Prävention und Therapie" gewürdigt und die Frage nach ihrer Wirkung gestellt wurde.

Zusammenfassend wurde 6 Monate nach Veröffentlichung der neuen Leitlinien eine ernüchternde Bilanz zum Kostenübernahmeverhalten der deutschen Krankenversicherungen gezogen.

Vollständige Pressemeldung (PDF)

Weitere Informationen zur Expertengruppe Metabolische Chirurgie:
www.expertengruppe-mbc.de

  

  

Footer-Dekra
© 2017 Chirurgische Klinik München-Bogenhausen