Termin online vereinbaren

Für wen eignet sich der Magenbypass?

Bypassverfahren werden nur für selektive Patientengruppen favorisiert. Die Indikation für eine Magenbypass-Operation wird individuell nach eingehender interdisziplinärer Untersuchung gestellt. Gemäß internationalen Standards und Leitlinien besteht formal eine Indikation ab einem Body Mass Index von 40 kg/m² und ab BMI 35 kg/m², wenn bereits übergewichtsabhängige Nebenerkrankungen bestehen. Die entscheidenden Faktoren für die Durchführung einer solchen Operation sind: die Verbesserung der gesundheitlichen Situation, das sich dauerhaft ändernde Ess- und Ernährungsverhalten, die Einhaltung eines gesunden Lebensstils.

Kriterien der Verfahrenswahl: das Ausgangsgewicht des Patienten (BMI), der zu erwartende Gewichtsverlust (EWL), das Ess-und Ernährungsverhalten, bestehende Begleiterkrankungen, das allgemeine Operationsrisiko und die Bereitschaft zur Mitverantwortung seitens des Patienten.

Das Verfahren ist für die Patienten geeignet, die kein Fremdmaterial (Magenband) implantiert bekommen möchten und eine dauerhafte Lösung anstreben. Es ist keine geeignete Operation bei Hochrisikopatienten.

 

Video-Magenbypass-Verfahren

 

  

 

Therapieoptionen

Startseite-Therapieoption-Magenband-2 Startseite-Therapieoption-Magenbypass-2 Startseite-Therapieoption-Schlauchmagen-2 Startseite-Therapieoption-BiliopankreatischeTeilung-2 Startseite-Therapieoption-Magenballon-2

Magen-
band

Magen-
bypass

Schlauch-
magen

Biliopankr. Teilung

Magen-
ballon

Startseite-Therapieoption-Magenband-2 Startseite-Therapieoption-Magenbypass-2 Startseite-Therapieoption-Schlauchmagen-2 Startseite-Therapieoption-BiliopankreatischeTeilung-2

Magen-
band

Magen-
bypass

Schlauch-
magen

Biliopankr. Teilung

Startseite-Therapieoption-Magenballon-2

Magen-
ballon

 

 

Footer-Dekra
© 2020 Dr. Lubos Kliniken Bogenhausen GmbH