Veröffentlicht von am in Therapie-BLOG

Schlauchmagen häufigster bariatrischer Eingriff in Deutschland

Leistungsentwicklung in der bariatrisch-metabolischen Chirurgie

In 2008 wurde die laparoskopische Schlauchmagenanlage erstmals als primär eigenständiges Operationsverfahren durchgeführt. Bereits zwei Jahre später war er aufgrund seiner sehr guten Ergebnisse in Hinblick auf Gewichtsverlust und Lebensqualität der häufigste bariatrische Eingriff und löste den Magenbypass ab. Seitdem nimmt sowohl die absolute Anzahl des Schlauchmagens als auch sein prozentualer Anteil an der Gesamtzahl der bariatrischen Eingriffe weiterhin zu. In 2013 betrug die Anzahl der Schlauchmagenanlagen in Deutschland 4392, was einem prozentualen Anteil von 50,4 % aller bariatrischen Eingriffe entspricht.

Fallzahlentwicklung-2013

  

Insgesamt nahm die Anzahl der bariatrischen Eingriffe in Deutschland über die letzten Jahre weiter deutlich zu, allein von 2012 auf 2013 war ein Zuwachs von 23,8% zu verzeichnen. Im Vergleich zu den anderen Nachbarstaaten steht Deutschland jedoch weiterhin deutlich hinten an, was zum größten Teil an den weiterhin schwierigen Bedingungen und teilweise langwierigen Prozessen bezüglich der Kostenzusagen der deutschen Krankenkassen liegt.

  

Adipositaschirurgie-Vergleich

  

  

Quelle: Pressekonferenz der Expertengruppe Metabolische Chirurgie, 14.11.2014   

Zusätzliche Grafiken (PDF)
Fallzahlenwicklung, Prozentsatz der morbid adipösen Erwachsenen, Entwicklung der Gewichtsklassen

Weitere Informationen zur Expertengruppe Metabolische Chirurgie:
www.expertengruppe-mbc.de

  

 

Footer-Dekra
Facharzt für Adipositaschirurgie
© 2017 Chirurgische Klinik München-Bogenhausen