Veröffentlicht von am in Therapie-BLOG

Ist die Genehmigungspraxis für Adipositasoperationen noch human?

Gemäß Sozialgesetzbuch sind die Krankenkassen dazu verpflichtet, eine gleichmäßige Versorgung der Versicherten zu gewährleisten. Tun sie dies.
Rechtsanwalt Werner berichtete auf den Frankfurter Adipositastagen, dass XXL-Patienten (BMI > 50-60) ausserhalb Bayerns kaum noch Probleme mit der Kostenübernahme bei ihren Krankenkassen haben. Seit vielen Jahren wissen wir, dass Adipositas-Patienten in Deutschland im Vergleich zu unseren Nachbarländern erheblich benachteiligt sind.

Entwicklungsland Deutschland Bild1

Auch die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes sprechen eine eindeutige Sprache und belegen das, was unsere Patienten und alle Therapeuten in Bayern seit geraumer zeit beobachten. Ein Adipositaspatient aus Bayern wird schlechter versorgt als im übrigen Bundesgebiet. Während in Deutschland 2015 die Eingriffshäufigkeit um 11% zugenommen hat,

Entwicklungsland Deutschland Bild2

nahmen die Genehmigung in Bayern nochmals erheblich ab um 16%.

Entwicklungsland Deutschland Bild3

Es bleibt zu hoffen, dass neben den Gerichten auch endlich die Politik hellhörig wird.

Footer-Dekra
Facharzt für Adipositaschirurgie
© 2017 Chirurgische Klinik München-Bogenhausen